Leckere, schnelle Minze Rezepte: Pesto und Sorbet

Meine liebsten Minze Rezepte: Minze-Pesto zu Spaghetti und Minze-Limetten-Sorbet

Dieses Jahr bin ich zur Expertin für Minze Rezepte geworden. Seitdem wir einen Krautgarten im Münchner Süden bewirtschaften, kann ich mich vor der aromareichen Pflanze kaum noch retten. Zum Schutz vor Kohlweißlingen aber auch vor Ameisen und Mäusen habe ich mehrere Exemplare auf die Beete gesetzt und bin jetzt überreich mit Pfefferminze versorgt.

Inzwischen habe ich Minze zu fast jedem Anlass in der Küche verwendet: als Smoothie, Dip und Fleisch-Füllung oder in Desserts. Heute stelle ich euch meine beiden liebsten Minze Rezepte dieses Sommers vor. Eine Pesto: Meiner Meinung nach schlägt sie die klassische Genovese um Längen. Denn sie ist frisch, fruchtig und leicht scharf. Nach der Nudelorgie mit dieser Sauce empfehle ich ein Minze-Limetten-Sorbet: Es schmeckt wunderbar säuerlich und erfrischt einen an einem heißen Sommerabend besser als jedes Getränk.

Die Minze Rezepte sind vegetarisch

Ganz wichtig für meine Wahl: Diese Minze Rezepte gehen schnell und gelingen einfach. Sie sind vegetarisch.

Ich koche ja immer mit dem, was meine Vorräte hergeben. Darum enthält zum Beispiel die Pesto Erdnüsse und Orangen. Aber ihr könnt das jederzeit variieren, andere Nüsse verwenden, die Orangenschalen weg lassen oder durch Zitrone ersetzen – ganz nach Belieben.

Falles es euch wie mir geht, und ihr zu viel Minze angebaut habt, erkläre ich euch am Schluss des Beitrags noch, wie man sie richtig erntet und lagert.

Aber jetzt zu den Minze Rezepten:

Leicht scharfes Minze-Pesto

Zutaten (für 4 Personen):

8 EL  Olivenöl

60 g  Erdnüsse (ohne Schalen)

10 Stiele Minze

60 g  Pecorino-Käse

1 unbehandelte Orange für Saft und Schale

1-2 Piri Piri (das sind die ganz kleinen, getrockneten Chilischoten)

Salz

Zubereitung:

  • Orange heiß waschen, trocken reiben und die Schale abraspeln. Frucht halbieren und Saft auspressen. Man braucht 5 EL davon
  • Minze waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen
  • Käse grob zerkleinern
  • Minze, Chili, Nüsse, Orangensaft, Öl und Käse im Universalzerkleinerer fein pürieren
  • mit Salz abschmecken
  • kalt unter die heißen Nudeln heben

Minze-Limetten-Sorbet

 

Minze-Limetten-Sorbet: Wunderbar säuerlich-erfrischend

 

Zutaten (für 4 Personen):

80 g Minze

5 mittelgroße Limetten

160 g Zucker

1 EL, gehäuft Agar-Agar (ein veganes Geliermittel)

250 g Joghurt vollfett

Zubereitung:

  • Minze waschen und trocken schütteln
  • Limetten halbieren und Saft auspressen
  • etwa 2/3 der Minze in 250 ml Wasser und Zucker aufkochen.
  • 10 min ziehen lassen
  • Minztee durch ein Sieb abgießen
  • Agar-Agar in den heißen Tee einrühren
  • Rest der Minze fein hacken, mit Limettensaft, Joghurt und Minztee verrühren
  • in der Eismaschine gefrieren lassen (gut 45 min)
  • wenn man keine Eismaschine hat, friert man die Sorbetmasse im Tiefkühlfach ein und rührt sie mehrmals im Abstand von 30 min mit einem Schneebesen durch

Minze ernten

Minze kann man – besonders in heißen Sommern – bis in den Herbst hinein für die Küche ernten. Allerdings ist der Anteil an ätherischen Ölen in den Blättern kurz vor der Blüte am höchsten. Da die ätherischen Öle für den Geschmack verantwortlich sind, möchte man davon natürlich besonders viel haben. Unter guten Bedingungen wuchert Minze stark und man kann mehrmals jährlich ganze Triebe – aber bitte nie alle – bis auf den Grund abschneiden. Minzestängel nie einfach abreißen, sonst gelangen Krankheitserreger in die Pflanze.

Die beste Tageszeit für die Ernte ist der späte Vormittag, wenn der Tau getrocknet ist und die Blätter gerade in der Mittagssonne schlapp werden. Dann erntet man viel Aroma und wenig Wasser.

Minze trocknen

Um Minze zu trocknen, schneidet man die Stängel jeweils kurz über einem Blattpaar ab und hängt sie in schmalen Bündeln kopfunter auf.  An einem gut durchlüfteten , dunklen Ort sollten die Blätter innerhalb von drei Tagen trocken sein. Man erkennt es, wenn der Strauß raschelt. Anschließend die Blätter von den Stielen zupfen und gut verschlossen lagern.

5 von 1 Bewertung
Minze-Rezept: Minz-Pesto mit leichter Schärfe von healthandthecity.de
Minze-Pesto mit leichter Schärfe
Vorbereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 

Dieses Minze-Pesto ergibt eine wunderbare, frisch-fruchtige Nudelsauce. Es lässt sich gut vorbereiten und 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: italienisch
Portionen: 4
Kalorien pro Portion: 350 kcal
Zutaten
  • 8 EL Olivenöl
  • 60 g Erdnüsse ohne Schalen
  • 10 Stiele Minze
  • 60 g Pecorino-Käse
  • 1 Orange unbehandelt
  • 1-2 Piri Piri (kleine, getrocknete Chilischoten)
Zubereitung
  1. Orange heiß waschen, trocken reiben und die Schale abraspeln. Frucht halbieren und Saft auspressen. Man braucht 5 EL davon.

    Minze waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen.

    Käse grob zerkleinern.

    Minze, Chili, Nüsse, Orangensaft, Öl und Käse im Universalzerkleinerer fein pürieren.

    Mit Salz abschmecken.

    Kalt unter die heißen Nudeln heben.

 

5 von 1 Bewertung
Meine liebsten Minze Rezepte Minz-Limetten-Sorbet frisch aus der Eismaschine
Minze-Limetten-Sorbet
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 10 Min.
 

Das Minze-Limetten-Sorbet schmeckt leicht säuerlich und schön erfrischend. Dieses Minze-Rezept bietet das perfekte Dessert an einem heißen Sommerabend.

Gericht: Dessert, Sorbet
Länder & Regionen: europäisch
Portionen: 4
Kalorien pro Portion: 210 kcal
Zutaten
  • 80 g Minze frisch
  • 5 Limetten mittelgroß
  • 160 g Zucker
  • 250 g Joghurt Vollfett
  • 1-2 EL Agar-Agar veganes Geliermittel
Zubereitung
  1. Minze waschen und trocken schütteln.

    Limetten halbieren und Saft auspressen.

    Etwa 2/3 der Minze in 250 ml Wasser und Zucker aufkochen, 10 min ziehen lassen. Dann Minztee durch ein Sieb abgießen. Agar-Agar in den heißen Tee einrühren.

    Rest der Minze fein hacken, mit Limettensaft, Joghurt und Minztee verrühren.

    In der Eismaschine gefrieren lassen (gut 45 min). Wenn man keine Eismaschine hat, friert man die Sorbetmasse im Tiefkühlfach ein und rührt sie mehrmals im Abstand von 30 min mit einem Schneebesen durch.

 

Über uns Alexandra von Knobloch

Journalistin: Gesundheit, Wissenschaft, Medizin. Dozentin Print/Online. Innovationstrainerin mit Design Thinking. Schreibt privat auf: http://healthandthecity.de über Gesundheit fürs digitalisierte Leben.

5 Kommentare

  1. Hey Alexandra!
    Das sind 2 super leckere Rezepte gewesen.
    Das Sorbet hat mir am besten Gefallen!
    Ich werde es demnächst nochmal mit weniger Zucker probieren und, wenn ich daran denke, dir Rückmeldung geben ob es das Sorbet zu sehr verschändelt hat!

    Leibe Grüße
    Marian

    • Alexandra von Knobloch

      Hallo Marian,
      freut mich, wenn es schmeckt! Ich bin gespnnt, ob es mit weniger Zucker geht. Ich glaube nämlich, der ist nötig, damit es halbwegs fest wird.
      LG
      Alex

      • Hey, ich nochmal!

        Leider hattest du vollkommen recht…
        Mit weniger Zucker schmeckt 1. das Sorbet viel saurer (falls man eine etwas saurere Limette erwischt) und 2. ist es ein wenig flüssiger.

        Alles in allem war ich von meiner Änderung eher enttäuscht als begeistert. Aber man lernt ja nie aus 😉

        Liebe Grüße
        Marian

        • Alexandra von Knobloch

          Hallo Marian,
          danke für den Bericht! Sorbets sind immer etwas zickig. Vielleicht könnte man Zuckeraustauschstoffe mit weniger Kalorien nehmen. Damit kenne ich mich aber gar nicht aus. Noch nie probiert. Entweder ganz oder gar nicht.
          Best
          Alex

  2. Dieses Pesto ist mal was anderes, gefällt mir und kann ich weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.